Impressum

Informationseigentümer:
Christian Alexander Jochriem
Rerobichlstraße 11
6372 Oberndorf in Tirol
Austria

+436645926670 ganztägig

Gewerbewortlaut: Berufsfotograf
Gewerbeart: Freies Gewerbe

Haftung:
Sämtliche Inhalte wurden sorgfältig geprüft. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben übernommen werden.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Buchung/AGB Kurzfassung:
Buchungen werden über Mail schriftlich mit Datum festgehalten. Eine Buchung ist bindend und bei Stornierung werden 50% des Vereinbarten Shootingpreises verrechnet wenn nicht anders im jeweiligen Angebot ausgeschrieben. Verschieben ist ohne Angabe von Gründen bis zu 3 mal möglich bis 24h vor dem vereinbarten Shooting Termin. Ein neuer Termin muss dann vereinbart werden. Maximal bis zu 6 Monaten nach dem verschobenen Shooting Termin. Alles vereinbarten Preise sind inkl Mwst.
Gutscheine verlieren niemals Ihre Gültigkeit und können nicht durch Bargeld erstattet werden. Weiterverkauf, Verschenken bzw Übertragbarkeit ist möglich.

Der reguläre Stundensatz beträgt 150euro. Fahrzeit ist von der Arbeitszeit ausgenommen und wird in Kilometern berechnet. 49cent/ Kilometer.
Grundsätzlich gelten die Preise des jeweilig gebuchten Angebots. Mehraufwände werden wenn nicht anders vereinbart mit dem regulären
Stundensatz verrechnet. Bei Zahlungsverzug wird ein Mahnschreiben mit 30euro als Arbeitsaufwand verrechnet. Nach 2 Mahnung wird die
Rechnung meinem Anwalt übergeben und der Betrag eingeklagt. Anfallende Mehrkosten werden ebenfalls vom Kunden getragen.

Bei JEDER schriftlich bestätigten Buchung nehmen Sie als Kunde die allgemeinen Bedingungen zur Kenntnis und akzeptieren diese.

 

AGB

1.Allgemeine Bestimmungen: Christian wird im Folgenden kurz als „Fotograf“ bezeichnet, der Vertragspartner/Auftraggeber kurz als „Kunde“. Die Bezeichnung „Dritte“ beschreibt Personen bzw. Unternehmen die in keinem Verhältnis zum Fotografen innerhalb des jeweiligen Auftrages stehen.

 

2.Anwendbarkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen: Sämtliche Tätigkeiten die das Geschäftsfeld des Fotografen umfassen werden nur zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchgeführt. Mit der Auftragserteilung anerkennt der Kunde die Anwendbarkeit. Nebenabreden sind unwirksam, von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen müssen in Schriftform vorliegen. Der Kunde anerkennt ebenfalls, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Fotografen stets Vorrang haben, für den Fall, dass der Kunde eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen dem Geschäft zugrunde legen will.

 

3. Rechte am Bild / Urheberrecht: Der Fotograf ist Urheber des Werkes. Als solchem stehen ihm die gesetzlichen Urheber- und Leistungsschutzrechte zu. Eine Urheberschaft ist nicht übertragbar, der Kunde erwirbt lediglich eine einfache Werknutzungsbewilligung, nicht jedoch eine exklusive und ausschließliche Werknutzungsbewilligung und auch kein Werknutzungsrecht. Die Werknutzungsbewilligung beschränkt sich auf den vereinbarten Verwendungszweck und innerhalb der vereinbarten Grenzen (zb. zeitliche/örtliche Beschränkungen). Im Zweifel gilt der in der Rechnung angeführte Verwendungszweck. Der Kunde ist nicht berechtigt das Werk anders als vereinbart zu verwenden. Die Rechte die der Kunde im Rahmen der Werknutzungsbewilligung erhält sind nicht an Dritte übertragbar. Die Rechte die der Kunde erwirbt gelten erst nach vollständiger Bezahlung als übertragen. Falls nicht schriftlich anders vereinbart ist der Fotograf dazu berechtigt, die entstandenen Aufnahmen für seine Eigenwerbung uneingeschränkt zu nutzen. Der Kunde wurde darüber vom Fotografen vor Auftragserteilung ausreichend in Kenntnis gesetzt und der Kunde nimmt für diesen Fall Abstand von jedweden Vergütungsansprüchen die daraus abzuleiten wären. Der Kunde ist verpflichtet bei jeder Nutzung (Vervielfältigung, Verbreitung, etc.), die Herstellerbezeichnung (Namensnennung) deutlich und gut lesbar, in einer Serifenschrift, nicht gestürzt oder verzerrt, direkt beim Werk so anzubringen, dass diese eindeutig zuordenbar ist. Die Herstellerbezeichnung ist auch dann anzubringen, wenn das Werk auf der Vorderseite, also im Bild, signiert ist. Eine solche Signatur im Bild ersetzt nicht die Herstellerbezeichnung. Als Bezeichnung ist zu verwenden: Expendable Shoots. Eine Bearbeitung des Werkes durch den Kunden oder durch Dritte ist nicht gestattet und bedarf einer vorhergehenden schriftlichen Einwilligung des Fotografen. Wurde eine solche erteilt, ist die bearbeitete Version vor jedweder Nutzung, insbesondere Veröffentlichungen aller Art, vom Fotografen schriftlich freizugeben. Bei Veröffentlichungen (Print, Video, etc.) sind dem Fotografen zwei Belegexemplare kostenlos zuzusenden. Diese Regelung gilt auch bei kostspieligen Produkten wie zb Kunstbüchern. Bei einer Verletzung der vereinbarten Nutzungsrechte, des Rechtes auf Namensnennung sowie unerlaubter Weiterbearbeitung steht dem Fotografen Schadenersatz in Höhe des dreifachen vereinbarten Nutzungsentgeltes zu.

 

4. Eigentum an analogen sowie digitalen Originalen: Analoge (Negative, Diapositive, etc.) und digitale (RAW-Daten) Originale stehen im Eigentum von Expendable Shoots, Christian Jochriem. Der Kunde hat kein Anrecht auf Originale, wenn nicht anders vereinbart, sondern lediglich auf die vom Fotografen entwickelten und/oder bearbeiteten Werke (in digitaler Form als JPG-Datei und/oder als, wenn nicht anders vereinbart, kostenpflichtige Abzüge). Der Fotograf archiviert die Originale für 1 Jahr ab Herstellung. Der Kunde hat auch nach dieser Zeit kein Anrecht auf die Originale. Nach Ablauf dieser Frist ist der Fotograf berechtigt die Originale zu zerstören. Für einen Verlust der Originale vor der angegebenen Frist haftet der Fotograf nur für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz.

 

5. Rechtefreistellung: Für die Einholung einer allenfalls erforderlichen Zustimmung abgebildeter Gegenstände (zb Werke der Bildenden Kunst, Muster, Marken, etc.) oder Personen hat der Kunde zu sorgen. Der Kunde hält den Fotografen diesbezüglich Schad- und klaglos. Der Fotograf garantiert die Zustimmung von berechtigten Dritten (zb Modelle) nur im Fall ausdrücklicher schriftlicher Zusage für die vertraglichen Verwendungszwecke.

 

6. Haftungsausschluss: Im Fall des Verlusts oder der Beschädigung von über Auftrag hergestellten Aufnahmen haftet der Fotograf – aus welchem Rechtstitel auch immer – nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung ist auf sein eigenes Verschulden sowie das seiner Bediensteten beschränkt. Für Dritte die der Fotograf beauftragt (zb Labor) haftet er nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit bei der Auswahl derjenigen. Die Haftung des Fotografen beschränkt sich auf die Materialkosten die dem Kunden entstanden sind sowie auf eine kostenlose Wiederholung der Aufnahmen sofern dies möglich ist. Bei Fixgeschäften, also einmaligen nicht wiederholbaren Geschäften, haftet der Fotograf nur für die Materialkosten wie oben beschrieben. Weitere Ansprüche stehen dem Kunden nicht zu. Der Fotograf haftet nicht für allfällige Reise- und Aufenthaltsspesen sowie für Kosten Dritter (Visagistin, Modell, Studio,…), den entgangenen Gewinn, Folgeschäden, das Erfüllungsinteresse und das Vertrauensinteresse. Postsendungen reisen auf Kosten und Gefahr des Kunden. Der Kunde trägt das Risiko für alle Umstände, die nicht in der Person des Fotografen liegen. Dazu zählen insbesondere die Wetterlage bei Außenaufnahmen, der Ausfall von Modellen sowie Reisebehinderungen. In Fällen der höheren Gewalt trifft den Fotografen ebenfalls keine Haftung. Der Fotograf haftet ebenfalls nur für durch Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit herbeigeführte Schäden für vom Kunden für den Auftrag übergebene Vorlagen, Requisiten, Produkte, Layouts und ähnliches. Wertvollere Gegenstände müssen vom Kunden versichert werden. Ist es dem Fotograf nicht möglich, zb. auf Grund von Krankheit, den Termin wahrzunehmen muss das Shooting verschoben werden. Es muss ein neuer Termin vereinbart werden.

 

7. Leistung und Gewährleistung: Der Fotograf führt den erteilten Auftrag sorgfältig aus. Der Fotograf macht alle Bilder und auch die Bearbeitung persönlich! Sofern der Kunde keine schriftlichen Anordnungen trifft, so ist der Fotograf hinsichtlich der Art der Durchführung des Auftrags frei. Der Kunde wählt den Fotografen Jochriem Christian der nach seinem „Stil“ arbeitet. Der Fotograf ist Künstler und fotografiert und bearbeitet nach eingenem Ermessen um den Kundenwusch zu erfüllen. Bei unzufriedenheit des Kunden hat er diese 7 Tage nach der Fotoübergabe schriftlich bekannt zu geben. Nach Ablauf der Frist gilt die Leistung als erbracht und angenommen.  Ebenfalls hat der Fotograf die freie Wahl der Modelle, der Aufnahmeorte sowie generell der Mittel um den Auftrag zu erfüllen falls vom Kunden keine schriftliche Anordnung erteilt wurde.  Dem Kunden steht als erstes ein Verbesserungsanspruch zu. Ist eine Verbesserung nicht möglich erhält der Kunde Anspruch auf Preisminderung. Ist der Kunde Unternehmer wird die Gewährleistung ausgeschlossen.

 

8. Entlohnung: Haben Kunde und Fotograf keine ausdrückliche Vereinbarung getroffen so steht dem Fotografen ein Honorar nach seinen gültigen Preislisten zu. Das Honorar versteht sich zzgl. 20% Ust. für Unternehmer, gegenüber Privatkunden wird die Umsatzsteuer ausgewiesen. Alle Material- und sonstigen Kosten (Requisiten, Produkte, Reisekosten,…), auch wenn deren Beschaffung durch den Fotografen erfolgt, sind gesondert zu bezahlen. Werden im Zuge der Durchführung der Arbeiten vom Kunden Änderungen gewünscht so geht dies zu seinen Lasten und der Mehraufwand wird aufgerechnet.

 

9. Zahlung: Wenn icht anders vereinbart darf der Kunde die Bilder/Videos erst nach vollständiger Bezahlung verwenden. Unerlaubte Nutzung bzw ein verstoss gegen Urheberrechte werden strafrechtlich verfolgt. Der Kunde hat die Rechnung bis innerhalb 14 Tagen nach Erhalt vollständig zu bezahlen. Alle ausgeschriebenen oder vereinbarten Preise verstehen sich inkl 20% Mwst. Bei Zahlungsverzug wird ein Mahnschreiben mit 30euro als Arbeitsaufwand verrechnet. Nach 2 Mahnungen wird die Rechnung meinem Anwalt übergeben und der Betrag eingeklagt. Anfallende Mehrkosten werden ebenfalls vom Kunden getragen. Es wird kein Skonto gewährt.

 

10. Lieferung: Der Fotograf sortiert eventuelle unscharfe, unterbelichtete oder fehlerhafte Bilder aus bevor sie der Kunde zur Auswahl bekommt. Die Lieferung findet innerhalb 14 Tagen ab Shooting Datum statt wenn nicht anders vereinbart. Bei Verzug wird ein Preisnachlass von 5% gewährt. Die Bilder/Videos werden auf Dvd geliefert und per Post/Paketdienst versichert versendet. Auch Internet Plattformen wie Dropbox u dergleichen können genutzt werden wenn vereinbart. Bilder und Videos werden Digital übergeben.

 

11. Schlussbestimmungen: Gerichtsstand für alle Geschäfte ist das für den Firmensitz des Fotografen sachlich und örtlich zuständige Gericht (Kitzbühel). Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem österreichischen Recht. Das österreichische Recht geht auch dem internationalen Kaufrecht vor. Für alle Geschäfte und Aufträge des Fotografen in denen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Bestandteil werden gilt diese Bestimmung ebenso. Widerspricht eine der Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem geltenden Konsumentenschutzgesetz (KSchG) so tritt im Streitfall an dessen Stelle eine Regelung die am besten den Sinn der ursprünglichen Regelung wiedergibt.

Copyright:
Sämtliche Texte, Grafiken und Bilder sind urheberrechtlich geschützt; eine Verwendung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Expendable Shoots zulässig.

 

Links:
Links auf diese Website sind erwünscht, soweit sie als externe Links geführt werden und jeweils ganze Seiten (inkl. Navigationsframe) wiedergegeben werden. Eine Übernahme des Hauptfensters in einen Frame des Linksetzers ist unzulässig. Eigene Links auf fremde Seiten stellen nur Wegweiser zu diesen Seiten dar; sie werden deshalb regelmäßig mittels externem Link in einem eigenen Browserfenster dargestellt. Der Herausgeber identifiziert sich nicht mit dem Inhalt der Seiten, auf die verwiesen wird und übernimmt dafür keine Haftung. Sollte eine der Seiten, auf die verwiesen wird, bedenkliche Inhalte aufweisen, wird um Mitteilung ersucht; in so einem Falle wird der Link sofort gelöscht.

Google Analytics:
Wir benutzen Google Analytics, ein Service der Firma Google Inc. („Google“) für Webanalysen. Durch die Verwendung von Google Analytics werden sogenannte „Cookies“ auf Ihrem Computer gespeichert die eine Analyse der Websitebenutzung ermöglichen. Die erzeugten Informationen über Ihre Benutzung (einschließlich Ihrer IP-Adresse) der Expendable Shoots Website(s) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen verwenden um Analysen der Websitenutzung durchzuführen, wie z.B. anonymisierte Auswertungen und Graphiken zu PageViews und Visits. Expendable Shoots verwendet die Daten ausschließlich zur Marktforschung und zur Optimierung Ihrer Webseite(n). Ebenso wird Google diese Information gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist, oder Dritte die Daten im Auftrag von Google bearbeiten. Mehr Informationen zu Google Analytics finden Sie im Internet oder unter http://www.google.com/analytics.

© 2019 Expendable Shoots